Schreiben Sie uns eine E-Mail:
Leserservice:
Unsere Öffnungszeiten:
Mo-Fr 7:00-16:00 Uhr | Sa 7:00-13:00 Uhr
Fragen zum Abonnement?
Datenschutz

Datenschutzerklärung

Einleitung

  1. Die Saarbrücker Zeitung Medienhaus GmbH (nachfolgend Saarbrücker Zeitung), Gutenbergstr 11-23, 66117 Saarbrücken, sz-service@sz-sb.de nimmt als Diensteanbieter und verantwortliche Stelle den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ernst. Im Folgenden werden Sie über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten unterrichtet sowie auf die Ihnen zustehenden Rechte hingewiesen.
  1. Fragen zum Datenschutz in Bezug auf die Dienste können Sie jederzeit richten an:

    Saarbrücker Zeitung Medienhaus GmbH
    Datenschutzbeauftragter
    Gutenbergstr. 11-23
    66103 Saarbrücken

E-Mail: datenschutz@sz-sb.de 

Tel: 0681/502-0

A. Allgemeiner Teil

§ 1 Allgemeine Unterrichtung

  1. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über Ihre persönlichen oder sachlichen Verhältnisse, mithin Daten, die Ihre Identität ausweisen oder die dazu genutzt werden können, Ihre Identität festzustellen. Darunter fallen beispielsweise Ihr richtiger Name, Ihre Anschrift, Telefonnummer oder Geburtsdatum. Zu den personenbezogenen Daten zählen auch personenbeziehbare Daten, d.h. Daten ohne direkten Bezug aus denen sich aber eine Person herleiten lassen kann, wie bspw. die IP-Adresse.
  2. Zu den auf die Person beziehbaren Daten gehören solche Daten, die in Verbindung mit dem Abruf https://servicecenter.saarbruecker-zeitung.de durch ihren Client (Browser) anfallen und in sog. Logfiles auf den Servern der Saarbrücker Zeitung sowie den technischen Dienstleistern gespeichert werden.
  3. Zum Betrieb unserer Webseite verarbeiten wir unbedingt erforderliche Informationen im Sinne des § 25 TTDSG Abs.2 Nr.2. Diese Informationen bestehen aus sogenannten Serverlogfiles, welche den Namen der aufgerufenen Webseite, Datei, IP-Adresse, Datum und Uhrzeit, Browsertyp sowie der anfragende Provider speichern.
  4. Die Serverlogfiles werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal sieben Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.
  5. Bei Ihren Besuchen auf den Seiten von der Saarbrücker Zeitung erfolgt ferner eine automatisierte Verarbeitung personenbezogener Daten in anonymisierter Form. Dazu zählen Nutzungsdaten wie Beginn und Ende Ihres Besuchs, die von Ihnen aufgerufenen Seiten oder die Verweildauer auf dem Portal. Eine personenbezogene Verwertung dieser Daten findet nicht statt.

§ 2 Registrierung/Einwilligung/Widerruf /Einmal-Anmeldung/SSO-Verfahren 

  1. Die Saarbrücker Zeitung nutzt das Single Sign-On (kurz SSO) Verfahren. SSO Verfahren bedeutet, dass jeder Nutzer nach einer einmaligen Registrierung mit seinen Zugangsdaten verschiedene Angebote und Dienste (portalübergreifend auch unsere anderen Webseiten) nutzen kann, ohne sich erneut registrieren und anmelden zu müssen. Dies erspart dem Nutzer die wiederholte manuelle Eingabe von Daten.
  2. Bei der Registrierung erheben und speichern wir folgende Daten: Benutzername, Passwort, E-Mail-Adresse. Diese Bestandsdaten werden zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gemäß Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO verarbeitet.
  3. Im Rahmen Ihrer Registrierung zum SSO willigen Sie in die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken in eigener Sache seitens der Saarbrücker Zeitung ein. Diese Werbemails informieren in unregelmäßigen Abständen über interessante Angebote für die Bereiche Print- und Onlineabonnements, Anzeigen, Leserreisen, Gewinnspiele und Veranstaltungen. Der Versand der Newsletter erfolgt über die Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17 79106 Freiburg. Diese Einwilligung ist freiwillig und steht in keinem Zusammenhang mit Ihrer Nutzungsmöglichkeit der Dienste.
  4. Nach Anmeldung zu dem/n Newsletter/Werbemails erhalten Sie von uns eine Bestätigungsmail.
  5. Die Anmeldung wird erst dann wirksam, wenn Sie auf den Link in der Bestätigungsmail geklickt haben. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zu den Werbemails werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunktes sowie die IP-Adresse.
  6. Sie können jederzeit die Werbemails über einen eindeutigen Link, der in allen Werbemails enthalten ist, abbestellen. Ihre E-Mailadresse wird dann umgehend aus dem Verteilersystem gelöscht. Eine bis dahin erfolgte Verarbeitung der Daten bleibt rechtmäßig.
  7. Die Werbemails enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von InxMail abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.
  8. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von InxMail, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

§ 3 Anmeldung zum SSO mit einem Google- oder Facebook-Konto

  1. Sie haben die Möglichkeit einer Registrierung zum SSO mithilfe Ihrer Log-In-Informationen von Google. Diese Anmeldemethode geht mit Datenübermittlungen von und an Google einher. Wir beschränken den Datenaustausch auf das Minimum, das zur Nutzung dieser Anmeldemöglichkeit erforderlich ist. Sie haben stets die alternative Möglichkeit, sich direkt bei uns zu registrieren. um eine solche Datenübermittlung zu vermeiden. Zu Beginn einer Registrierung zum SSO weisen wir Sie mit dem Wort „Alternativen“ auf die Möglichkeit hin, sich mit Ihren Google-Anmeldedaten zu registrieren. Hierfür ist erforderlich, dass Sie bei Google ein Nutzerkonto haben. Beachten Sie bitte deshalb, dass für die Registrierung bei Google sowie die Nutzung von Google die entsprechenden Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von Google gelten.
  2. Entscheiden Sie sich für die Registrierung mit Ihrem Google-Konto, werden Sie zu Google weitergeleitet. Dort bekommen Sie erklärt, welche Daten wir benötigen. Wir benötigen Ihre Mailadresse, welche Sie bei Google hinterlegt haben. Dies ist zur Identifizierung nötig, um ein Benutzerprofil für Sie anzulegen. Über diese Mailadresse werden Ihr Google-Profil sowie der Log-In dauerhaft miteinander verknüpft. Diese Mailadresse wird bei uns gespeichert und wir werden uns gegebenenfalls unter dieser Adresse bei Ihnen mit Hinweisen melden. Wir merken uns außerdem, dass Sie sich über Google bei uns angemeldet haben. Somit werden Sie immer bei uns angemeldet sein, sobald Sie auch bei Google angemeldet sind. Wir werden Google unsererseits aber keinerlei Daten über Sie weitergeben.
    Die Rechtsgrundlage hierfür ist § 25 TTDSG Abs.2 Nr.2 i.V.m. Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO.
  3. Sie können sich für unsere Dienste auch über einen Facebook-Account einloggen. Wir verwenden hierzu das Single-Sign-On-Authentifizierungsdienst von Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, (https://www.facebook.com).
    Die Authentifizierung erfolgt direkt bei Facebook. Im Rahmen einer solchen Authentifizierung erhalten wir eine Nutzer-ID mit der Information, dass Sie unter dieser Nutzer-ID bei Facebook eingeloggt sind und eine für uns für andere Zwecke nicht weiter nutzbare ID (sog "User Handle“). Ob uns zusätzliche Daten übermittelt werden, hängt allein von Facebook ab, von den gewählten Datenfreigaben im Rahmen der Authentifizierung und zudem davon, welche Daten Sie in den Privatsphäre- oder sonstigen Einstellungen des Nutzerkontos bei Facebook freigegeben haben. In der Regel handelt es sich um die E-Mail-Adresse und den Benutzernamen. Das im Rahmen des Single-Sign-On-Authentifizierungsdienstes eingegebene Passwort bei Facebook ist für uns weder einsehbar, noch wird es von uns verarbeitet.
    Wir sind gemeinsam mit Facebook Irland Ltd. für die Erhebung oder den Erhalt im Rahmen einer Übermittlung (jedoch nicht die weitere Verarbeitung) von "Event-Daten", die Facebook mittels der Facebook-Single-Sign-On-Authentifizierung, die auf unserem Onlineangebot ausgeführt werden, erhebt oder im Rahmen einer Übermittlung zu folgenden Zwecken erhält, gemeinsam verantwortlich: a) Anzeige von Inhalten Werbeinformationen, die den mutmaßlichen Interessen der Nutzer entsprechen; b) Zustellung kommerzieller und transaktionsbezogener Nachrichten (z. B. Ansprache von Nutzern via Facebook-Messenger); c) Verbesserung der Anzeigenauslieferung und Personalisierung von Funktionen und Inhalten (z. B. Verbesserung der Erkennung, welche Inhalte oder Werbeinformationen mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen). Wir haben mit Facebook eine spezielle Vereinbarung abgeschlossen ("Zusatz für Verantwortliche", https://www.facebook.com/legal/controller_addendum), in der insbesondere geregelt wird, welche Sicherheitsmaßnahmen Facebook beachten muss (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) und in der Facebook sich bereit erklärt hat die Betroffenenrechte zu erfüllen (d. h. Nutzer können z. B. Auskünfte oder Löschungsanfragen direkt an Facebook richten). Hinweis: Wenn Facebook uns Messwerte, Analysen und Berichte bereitstellt (die aggregiert sind, d. h. keine Angaben zu einzelnen Nutzern erhalten und für uns anonym sind), dann erfolgt diese Verarbeitung nicht im Rahmen der gemeinsamen Verantwortlichkeit, sondern auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages ("Datenverarbeitungsbedingungen ", https://www.facebook.com/legal/terms/dataprocessing), der "Datensicherheitsbedingungen" (https://www.facebook.com/legal/terms/data_security_terms) sowie im Hinblick auf die Verarbeitung in den USA auf Grundlage von Standardvertragsklauseln ("Facebook-EU-Datenübermittlungszusatz, https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum). Die Rechte der Nutzer (insbesondere auf Auskunft, Löschung, Widerspruch und Beschwerde bei zuständiger Aufsichtsbehörde), werden durch die Vereinbarungen mit Facebook nicht eingeschränkt.
    Weitere Information zu Facebook und zu deren Datenschutzerklärung finden Sie unter:
    Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy; Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): https://www.facebook.com/settings?tab=ads.
    Wir verarbeiten Ihre Daten vor oder zur Vertragserfüllung nach § 25 TTDSG Abs.2 Nr.2 i.V.m. Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO. Diese verarbeiteten Daten sind zwingend erforderlich, um Sie identifizieren zu können.

§ 4 Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (per Kontaktformular oder E-Mail) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO verarbeitet.

§ 5 Einsatz von Cookies

Cookies sind kleine Datenmengen, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten aus dem Internet an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese Daten gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten. Die Saarbrücker Zeitung verwendet für https://servicecenter.saarbruecker-zeitung.de folgende Arten von Cookies:

  1. Sitzungs-Cookies (Session-Cookies): Das sind Cookies, die nur für die Dauer einer Internetsitzung auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Cookies werden nach dem Beenden der Sitzung, d.h. nach dem Verlassen der Webseite oder mit dem Schließen des Browserfensters wieder gelöscht.
  2. Persistente Cookies: Für die Benutzerauthentifizierung setzen wir persistente Cookies ein, die zur Wiedererkennung der Besucher dienen und für künftige Sitzungen auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Cookies sind bis zu 120 Monate gültig.
  3. Google Analytics Cookies (Datenerhebung zu Optimierungszwecken): Wir nutzen nach Ihrer erteilten Einwilligung Google Analytics, eine Funktion von Google Analytics, einschließlich Google-Signale und der User-ID-Funktion. Diese Einwilligung können Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Google Analytics ist einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“) und verwendet Cookies, also Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Webseite durch Sie ermöglichen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist § 25 TTDSG Abs.1. .
    1. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Da wir die IP Anonymisierung auf dieser Webseite aktiviert haben, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch zuvor innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und erst dort gekürzt.
    2. Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um Ihre Nutzung der Website für uns auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Diese Website nutzt die Google Analytics Berichte zu demographischen Merkmalen, in denen Daten aus interessenbezogener Werbung von Google sowie Besucherdaten von Drittanbietern (z. B. Alter, Geschlecht und Interessen) verwendet werden. Diese Daten können jederzeit über die Anzeigeneinstellungen deaktiviert werden. Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 26 Monaten gelöscht oder anonymisiert.
    3. Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google erfahren Sie auf den Webseiten von Google: google.com/​technologies/​partner-sites?hl=depolicies.google.com/​technologies/ads?hl=deadssettings.google.com/anonymous
  4. Wir können ferner den „Google Tag Manager“ einsetzen, um die Google Analyse- und Marketingdienste in unsere Webseiten einzubinden und zu verwalten.
  5. User-ID-Funktion: Wir nutzen die Funktion User-ID. Mithilfe der User ID können wir einer oder mehreren Sitzungen (und den Aktivitäten innerhalb dieser Sitzungen) eine eindeutige, dauerhafte ID zuweisen und Nutzerverhalten geräteübergreifend analysieren.
  6. Generell haben Sie auch die Möglichkeit, Cookies über die entsprechende Browser-Funktion zu löschen und dort einzustellen, wie Ihr Browser mit Cookies verfahren soll. Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass bei genereller Ablehnung von Cookies die Nutzung der Dienste beeinträchtigt werden kann.

§ 6 Nutzung von Angeboten auf unseren Internetseiten

Wir nutzen das System CeleraOne der Firma CeleraOne auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebots im Sinne des Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO) zur Ermittlung von relevanten Inhalten in Abhängigkeit von den bereits von Ihnen gelesenen Artikeln. Im Detail wollen wir damit unser Angebot weiterentwickeln und zum Beispiel verstehen, wie häufig die Nutzer wiederkommen, welche Inhalte in welchen Lesergruppen beliebt sind und welche Browser oder Geräte verwendet werden. Die Daten werden ausschließlich auf Servern in der EU oder dem Europäischen Wirtschaftsraum gespeichert und analysiert, auf die nur wir zugreifen können. Wenn Sie sich bei uns angemeldet haben, werden diese Messdaten mit den personenbezogenen Daten in Ihrem digitalen Konto in Verbindung gebracht. Entscheiden Sie sich für eine Registrierung wird mit dieser folgende Daten Ihrem Nutzungsprofil zugeordnet: Vorhandenes Print- und/oder Digital-Abo, Bezug eines Newsletters, bevorzugte Interessengebiete (z.B. Sport und Kultur).

 

§ 7 Google Re-Captcha

Um für ausreichend Datensicherheit bei der Übermittlung von Formularen Sorge zu tragen, verwenden wir in bestimmten Fällen den Service reCAPTCHA des Unternehmens Google Inc. Dies dient vor allem zur Unterscheidung, ob die Eingabe durch eine natürliche Person erfolgt oder missbräuchlich durch maschinelle und automatisierte Verarbeitung. Der Service inkludiert den Versand der IP-Adresse und ggf. weiterer von Google für den Dienst reCAPTCHA benötigter Daten an Google ein. Das sind für die Sicherheit unserer Webseite unbedingt erforderliche Informationen im Sinne § 25 TTDSG Abs.2 Nr. 2.  Hierfür gelten die abweichenden Datenschutzbestimmungen von Google Inc. Weitere Informationen zu den Datenschutzrichtlinien von Google Inc. finden Sie unter policies.google.com/privacy.

§ 8 Facebook-Pixel 

Auf unseren Seiten sind Remarketing-Tags des sozialen Netzwerks Facebook, 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA integriert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist § 25 TTDSG Abs.1.  Nach Erteilung Ihrer Einwilligung wird über die Remarketing-Tags eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Die so erhaltenen Informationen können wir für die Anzeige von Facebook Ads nutzen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Die Einwilligung können Sie jederzeit in den Cookie-Einstellungen widerrufen. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook (www.facebook.com/​about/privacy/). Falls Sie keine Datenerfassung via Custom Audience wünschen, können Sie Custom Audiences hier (www.facebook.com/ads/​website_custom_audiences/) deaktivieren.

§ 9 Facebook Fanpages

Wir sind Betreiber von Facebook Fanpages innerhalb des sozialen Netzwerks Facebook, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Artikel bzw. Leistungen informieren zu können.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. 

Ferner werden die Daten der Nutzer im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation/Interaktion mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung, z.B. mit Hilfe einer Checkbox in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

Vereinbarung mit Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland)über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten: https://www.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum
Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/,

Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder http://www.youronlinechoices.com

§ 10 Rechte der Nutzer

  1. Sie haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von uns über sie gespeichert wurden.
  2. Zusätzlich haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Einschränkung der Verarbeitung sowie auf Widerspruch gegen die Verarbeitung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten, und Ihre Rechte auf Datenportabilität gemäß Art. 20 DSGVO geltend zu machen und im Falle der Annahme einer unrechtmäßigen Datenverarbeitung eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.
  3. Ebenso können Sie Einwilligungen, grundsätzlich mit Auswirkung für die Zukunft, widerrufen.

§ 11 Widerspruchsrecht

Nutzer können der künftigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

§ 12 Umfragen

Ihre Teilnahme an Meinungsumfragen geschieht auf rein freiwilliger Basis. Bei der Befragung werden Ihre Antworten zu statistischen Zwecken ausgewertet und veröffentlicht; der einzelne Benutzer bleibt hierbei anonym. Wir nutzen die Softwarelösung vom externen Anbieter LamaPoll (www.lamapoll.de/Support/Datenschutz/Datenschutz-Teilnehmer), die es uns ermöglicht, sichere Online-Umfragen zu erstellen, durchzuführen und auszuwerten. Bei anonymen Umfragen wird sichergestellt, dass Ihre Daten nicht in irgendeiner Weise mit Ihren Antworten verknüpft werden oder an Dritte weitergeben werden.

§ 13 Zahlungsanbieter

Im Rahmen von Vertrags- und sonstigen Rechtsbeziehungen bieten wir Ihnen auf unserer Webseite effiziente und sichere Zahlungsmöglichkeiten an (Express-Kauf) und setzen hierzu die Zahlungsdienstleister Apple Pay (Apple Inc., Infinite Loop, Cupertino, CA 95014, USA) und Google Pay (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) ein. Zwecke der Verarbeitung: Erbringung vertraglicher Leistungen und Erfüllung vertraglicher Pflichten. Rechtsgrundlage: Vertragserfüllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO).

  1. Apple Pay: Zum Zwecke der Zahlungsabwicklung werden Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung in verschlüsselter Form an Apple weitergegeben. Apple verschlüsselt diese Daten sodann erneut mit einem entwicklerspezifischen Schlüssel, bevor die Daten zur Durchführung der Zahlung an den Zahlungsdienstleister, der in Apple Pay hinterlegten Zahlungskarte übermittelt werden. Die Verschlüsselung sorgt dafür, dass nur die Website, über die der Einkauf getätigt wurde, auf die Zahlungsdaten zugreifen kann. Nachdem die Zahlung getätigt wurde, sendet Apple zur Bestätigung des Zahlungserfolges Ihre Geräteaccountnummer sowie einen transaktionsspezifischen, dynamischen Sicherheitscode an die Ausgangswebsite.
    Apple bewahrt anonymisierte Transaktionsdaten auf, darunter der ungefähre Kaufbetrag, das ungefähre Datum und die ungefähre Uhrzeit sowie die Angabe, ob die Transaktion erfolgreich abgeschlossen wurde. Durch die Anonymisierung wird ein Personenbezug vollständig ausgeschlossen. Apple nutzt die anonymisierten Daten zur Verbesserung von „Apple Pay“ und anderen Apple-Produkten und Diensten.
    Wenn Sie Apple Pay auf dem iPhone oder der Apple Watch zum Abschluss eines Kaufs verwenden, den Sie über Safari auf dem Mac getätigt haben, kommunizieren der Mac und das Autorisierungsgerät über einen verschlüsselten Kanal auf den Apple-Servern. Apple verarbeitet oder speichert keine dieser Informationen in einem Format, mit dem Ihre Person identifiziert werden kann. Sie können die Möglichkeit zur Verwendung von Apple Pay auf Ihrem Mac in den Einstellungen Ihres iPhone deaktivieren. Gehen Sie zu "Wallet & Apple Pay", und deaktivieren Sie "Zahlungen auf Mac erlauben".Weitere Hinweise zum Datenschutz bei Apple Pay finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse: https://support.apple.com/de-de/HT203027
  2. Google Pay: Zum Zwecke der Zahlungsabwicklung werden Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung an Google weitergegeben. Google übermittelt sodann Ihre in Google Pay hinterlegten Zahlungsinformationen in Form einer einmalig vergebenen Transaktionsnummer an die Ausgangswebsite, mit der eine erfolgte Zahlung verifiziert wird. Diese Transaktionsnummer enthält keinerlei Informationen zu den realen Zahldaten Ihrer bei Google Pay hinterlegten Zahlungsmittel, sondern wird als einmalig gültiger numerischer Token erstellt und übermittelt. Bei sämtlichen Transaktionen über Google Pay tritt Google lediglich als Vermittler zur Abwicklung des Bezahlvorgangs auf. Die Durchführung der Transaktion erfolgt ausschließlich im Verhältnis zwischen dem Nutzer und der Ausgangswebsite durch Belastung des bei Google Pay hinterlegten Zahlungsmittels.
    Google behält sich vor, bei jeder über Google Pay getätigten Transaktion bestimmte vorgangsspezifische Informationen zu erheben, zu speichern und auszuwerten. Hierzu gehören Datum, Uhrzeit und Betrag der Transaktion, Händlerstandort und -beschreibung, eine vom Händler bereitgestellte Beschreibung der gekauften Waren oder Dienste, Fotos, die Sie der Transaktion beigefügt haben, der Name und die E-Mail-Adresse des Verkäufers und Käufers bzw. des Absenders und Empfängers, die verwendete Zahlungsmethode, Ihre Beschreibung für den Grund der Transaktion sowie gegebenenfalls das mit der Transaktion verbundene Angebot.
    Laut Google erfolgt diese Verarbeitung ausschließlich gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses an der ordnungsgemäßen Rechnungslegung, der Verifizierung von Vorgangsdaten und der Optimierung und Funktionserhaltung des Google Pay-Dienstes. Google behält sich außerdem vor, die verarbeiteten Vorgangsdaten mit weiteren Informationen zusammenzuführen, die bei der Nutzung weiterer Google-Dienste durch Google erhoben und gespeichert werden.
    Die Nutzungsbedingungen von Google Pay finden sich hier: https://payments.google.com/payments/apis-secure/u/0/get_legal_document?ldo=0&ldt=googlepaytos&ldl=de
    Weitere Hinweise zum Datenschutz bei Google Pay finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse: https://payments.google.com/payments/apis-secure/get_legal_document?ldo=0&ldt=privacynotice&ldl=de

Wenn Sie sich für eine über den Zahlungsdienstleister „Stripe“ angebotene Zahlungsart entscheiden, erfolgt die Zahlungsabwicklung über die Stripe, Inc., 510 Townsend Street, San Francisco, CA 94103, USA, an die wir Ihre im Rahmen des Bestellvorgangs mitgeteilten Informationen nebst den Informationen über Ihre Bestellung (Name, Anschrift, Kontonummer, Bankleitzahl, evtl. Kreditkartennummer, Rechnungsbetrag, Währung und Transaktionsnummer) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO weitergeben. Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Zahlungsabwicklung mit der Stripe Payments Europe Ltd. und nur insoweit, als sie hierfür erforderlich ist. Grundlage für die Drittlandübermittlung ist das EU-US Data Privacy Framework (DPF). Nähere Informationen zum Datenschutz von „Stripe“ finden Sie unter der nachstehenden Internetadresse: https://stripe.com/de/privacy.  

B. Besonderer Teil

Wir verarbeiten Bestandsdaten sowie Vertragsdaten zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen, Art.6 Abs.1 lit. b DSGVO.

§ 1 Print-/Digital-Abonnements

Bei einer Bestellung von Print- sowie digitalen Produkten erhebt und speichert die Saarbrücker Zeitung von Ihnen folgende Daten, welche zur Abwicklung des Abonnementvertrages notwendig sind.

  • Vor- und Nachname (ggf. Titel)
  • Anschrift
  • Geburtsdatum
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Abonnementtyp (Print- oder digitaler Abonnent)
  • gewählte Ausgabe
  • Starttermin des Abonnements
  • Beendigungstermin im Falle eines zeitlich befristeten Abonnements
  • Zahlungsrythmus, Zahlungsart sowie Kontoverbindung

Daten zur Zahlungsabwicklung per SEPA für Komplett-/Digitalpakete werden über den Server des Trierischen Volksfreund erhoben, der Daten durch eine SSL-Verschlüsselung verschlüsselt überträgt.
Daten zur Zahlungsabwicklung per Kreditkarte. SEPA und PayPal für volksfreund+ Produkte werden über den Server von PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions, 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg sowie SIX Payment Services S.A., 10 rue Gabriel Lippmann, LU-5365 Munsbach erhoben, der Daten durch eine SSL-Verschlüsselung verschlüsselt überträgt.

  1. Im Rahmen des gesetzlich Zulässigen und unter Berücksichtigung Ihrer schutzwürdigen Interessen führen wir aufgrund unseres berechtigten Interesses (d.h. Interesse der Durchführbarkeit der Ratenzahlung) gemäß Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO ggf. eine Bonitätsprüfung durch. Zu diesem Zweck übermitteln wir die zu einer Bonitätsauskunft erforderlichen personenbezogenen Daten an die Creditreform Saarbrücken, Dr. Uthoff KG, Karcherstr.10, 66111 Saarbrücken. Creditreform übermittelt der Saarbrücker Zeitung entsprechende Auskünfte über den Kunden, gibt jedoch weder zur Anfrage noch zum Auskunftsergebnis Daten an Dritte weiter. Der Kunde kann Auskunft bei creditreform über die ihn betreffenden gespeicherten Daten erhalten.
  2. Im Rahmen der Abwicklung des Inkasso gibt die Saarbrücker Zeitung Ihre Abrechnungsdaten an die Creditreform Saarbrücken, Dr. Uthoff KG, Karcherstr.10, 66111 Saarbrücken weiter, jedoch nur in dem für die Abrechnung des Entgelts notwendigen Umfang.

B Abschließende Regelungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzbestimmungen zu ändern.